Vereinigung Deutsch-Italienischer Kultur-Gesellschaften e.V. (VDIG) - Logo
Vereinigung Deutsch-Italienischer Kultur-Gesellschaften e.V. (VDIG) - Mitglieder-Emblem

DIG Bremen

Die Erinnerung der Täter – NS-Massaker im besetzten Italien (1943-1945)

Vereinigung Deutsch-Italienischer Kultur-Gesellschaften_Vortrag

13.

Mär
2024

19:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Landeszentrale für politische Bildung
Birkenstraße 20/21
Bremen

Die Erinnerung der Täter – NS-Massaker im besetzten Italien (1943-1945)

mit Dr. Carlo Gentile, Köln und Ulrike Petzold, Bremen

Vortrag und Gespräch mit Dr. Carlo Gentile (Historiker), Universität Köln und Ulrike Petzold (Journalistin), Vorstand DIG Bremen

Dr. Carlo Gentile ist Leiter des online-Projekts “NS-Massaker im besetzten Italien (1943-1945) in der Erinnerung der Täter”. Dabei geht es um die Massenmorde und Massaker, die Wehrmacht und SS in den Jahren 1943-1945 im von Nazi-Deutschland besetzten Italien verübten und denen über 10.000 Menschen zum Opfer fielen. Marzabotto, Sant’Anna di Stazzema oder San Terenzo sind nur einige Namen für die Orte der Menschenrechtsverbrechen. Gentiles Forscherteam will ein dunkles Feld in der Geschichtsforschung erhellen: Die Geschichte und Motivation der Täter, ihre Biografien, die Rekonstruktionen von Massakern und Fallstudien. Carlo Gentile:  “In Deutschland und international soll das Projekt dazu beitragen, das gesellschaftliche Schweigen zu den zwischen 1943 und 1945 verübten Massakern zu durchbrechen.”

Eine Kooperationsveranstaltung der Deutsch-Italienischen Gesellschaft mit der Landeszentrale für politische Bildung Bremen und dem Verein Erinnern für die Zukunft

Mehr Informationen und Anmeldung
auf der Webseite unseres Mitgliedes / des Veranstalters
Vereinigung Deutsch-Italienischer Kultur-Gesellschaften e.V. (VDIG) - Navigationspfeil
Veranstaltungs-Übersicht
Copyright © VDIG Vereinigung Deutsch-Italienischer Kultur-Gesellschaften e.V.
Gestaltung und Umsetzung:
www.intro-design.de