Vereinigung Deutsch-Italienischer Kultur-Gesellschaften e.V. (VDIG) - Logo
Vereinigung Deutsch-Italienischer Kultur-Gesellschaften e.V. (VDIG) - Mitglieder-Emblem

DIG Kleve

Castel del Monte – zwischen Fakt und Fiktion

VDIG_Cover_Castel-del-Monte_Kurstjens

16

Apr
2024

19:30

Luogo di svolgimento:

Kolpinghaus Kleve
Kolpingstr. 1
Kleve

Castel del Monte – zwischen Fakt und Fiktion

von Huub Kurstjens, Druten/NL

Herr Kurstjens aus Druten bei Nijmegen war schon mit einigen Vorträgen bei uns zu Gast. In langjährigen Studien hat er sich besonders der Geschichte Apuliens und Siziliens gewidmet, mit besonderem Blick auf die Periode der Stauferherrschaft. In seiner letzten Buchveröffentlichung 1922 hat er sich mit den Mythen um das Castel del Monte beschäftigt und wird uns in seinem Vortrag darüber berichten. Das Buch ist in Niederländisch und Englisch erschienen und kann an dem Abend zum Preis von 20 € erworben werden.

„In der süditalienischen Region Apulien steht einsam auf einer Anhöhe ein merkwürdiges Gebäude. Alles an diesem Gebäude ist achteckig. Es wurde um 1240 im Auftrag von Kaiser Friedrich II. von Hohenstaufen (1194-1250) errichtet. Das Gebäude ist von Rätseln umgeben. Was war die Funktion dieses Gebäudes? Warum wurde ein sich wiederholendes Achteck gewählt? Warum wurde dieser Ort gewählt? Fantasie und Mythos bestimmen die Bilder, aber was ist die Wirklichkeit? Lässt sich die Wirklichkeit noch feststellen? Außerhalb Italiens ist das Gebäude nicht sehr bekannt. Es steht auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO und ist sogar auf der italienischen 1-Cent-Münze abgebildet. In diesem Vortrag werden Sie anhand zahlreicher Bilder in die faszinierende Welt eines mittelalterlichen Gebäudes eingeführt, das seinesgleichen sucht und die Welt der Architektur, auch in Deutschland, geprägt hat.“

Maggiori informazioni e registrazione
sul sito web del nostro membro / dell'organizzatore
Vereinigung Deutsch-Italienischer Kultur-Gesellschaften e.V. (VDIG) - Navigationspfeil
Panoramica dell'evento
Copyright © VDIG Federazione delle associazioni italo tedesche in Germania
Design e implementazione:
www.intro-design.de