Napoli - Zwischen Feuer und Wasser

Ruprecht Günther zeigt eine musikalische Lesung mit Foto-Show. Vieles an der faszinierenden Stadt am Vesuv erinnert den Münchner an seine Wahlheimat in Salvador da Bahia: Das Leben der Menschen findet vornehmlich auf der Straße statt. Es gibt verwinkelte Viertel, die an steilen Hügeln kleben, merkwürdig zusammengeflickte Fassaden, überall herrscht Lärm, Chaos und ausuferndes Leben. Das Faszinierendste ist aber wohl die Ambivalenz zwischen Wasser und Feuer. Auf der einen Seite ist das Meer, auf der anderen der Vulkan - eine latente, unterschwellige Bedrohung. Doch er ist auch ein Kraftspender. Es scheint fast, als habe sich sein Feuer in die Herzen und Seelen der Menschen eingebrannt und explodiere in ihrer überbordenden Lebenslust.

Der Autor begleitet seine Lesung mit traditionellen neapolitanischen Liedern auf der Gitarre und zeigt seine Fotos aus dem gleichnamigen Buch, das im Herbst 2018 erschien.

Mit einem Motorrad durchstreift er die Favelas und dokumentiert das Leben der Menschen mit der Kamera. Im Laufe der Jahre entstanden etliche Kurzgeschichten, Fotobücher sowie einige Romane.