Fahrraddiebe

Dieser berühmte Film, der mit einem Oscar ausgezeichnet wurde, ist ein Meisterwerk des italienischen Kinos und einer der wichtigsten Filme des Neorealismus.

Rom kurz nach dem 2. Weltkrieg. Nachdem er endlich Arbeit als Plakatkleber gefunden hat wird Antonio sein dringend dafür benötigtes Fahrrad gestohlen. Zusammen mit seinem Sohn macht er sich auf die Suche. In Roms Armenviertel herrschen aber eigene Gesetze.

IX. Italian Film Festival 2022

Das IX. Italian Film Festival zeigt in der Kulturbrauerei in Berlin eine Auswahl italienischer Filme der aktuellen Saison.
Bei den meisten Vorführungen werden auch Regisseure, Schauspieler oder Produzenten anwesend sein. Außerdem sind die Verleihung des Publikumspreises und eine Reihe von Sonderveranstaltungen geplant.

Zudem widmet das Festival einer Persönlichkeit des italienischen Kinos eine Retrospektive, die während der Festivaltage beginnt und dann in vier Kinos der Stadt fortgesetzt wird.

 

ATLANTIDE

Daniele lebt in Sant’Erasmo, einer Insel am Rande der Lagune von Venedig. Er interessiert sich nur für sein Barchino (Motorboot), mit dem er sich mit anderen jungen Männern in der Lagune testosterongetriebene Wettrennen liefert. Innerhalb dieser Gruppe entwickelt sich eine Dynamik, in der jeder der Schnellste sein will. Die mit bunten Lichtern verzierten Barchini werden zu Rennmaschinen getunt, deren Bug hoch in den Himmel ragt. Das Einzige, was zählt, ist der Rausch und das Vergnügen.

Danieles Traum ist ein rekordverdächtiges Barchino, das ihm Respekt verschaffen und an die Spitze der Gruppenrangliste katapultieren soll, doch um das zu verwirklichen, begeht er fatale Fehler...

Der Film beobachtet aus zeitloser Perspektive, was scheinbar vom Untergang gezeichnet ist: Die Lagunenlandschaft, Kreuzfahrtschiffe, die wie leuchtende Seeungeheuer die Nacht durchschneiden, die Natur, menschliche Beziehungen und das Verhalten einer wurzellosen Generation. Die jungen Männer verlieren sich in naiven männlichen Initiationsriten, die, zum Scheitern verurteilt, in einer Art psychedelischem Schiffbruch explodieren und die Geisterstadt Venedig mitreißen.

Der Film ist eine hinreißende Meditation in betörend schönen Bildern über das Leben haltloser junger Männer in der venezianischen Lagune. Ihr Initiationsritus ist das Wettrennen mit ihren getunten Barchini (Motorbooten), ihren Kick ziehen sie aus dem Geschwindigkeitsrausch. Der italienische Künstler und Regisseur Yuri Ancarani beobachtet in seinem semifiktionalen Film ATLANTIDE junge Männer aus Sant‘Erasmo, für die ihre Barchini Statussymbol und Lebensinhalt in einem sind.

Unterlegt mit einem großartigen Soundtrack, der Elektrobeat, Hip-Hop und große Symphonie vereint, gleiten die beleuchteten Boote in magischen Bildern durch die Lagunenlandschaft und die erhabene, morbide Schönheit Venedigs. Mensch und Stadt sind mit der Lagune und dem Wasser verwurzelt und wie die sagenhafte, versunkene Stadt Atlantis werden sie dereinst untergehen.

ATLANTIDE feierte 2021 seine Premiere im Wettbewerb der 78. Internationalen Filmfestspiele von Venedig und war seitdem auf zahlreichen internationalen Filmfestivals zu Gast, z. B. beim Brisbane International Film Festival, Thessaloniki International Film Festival und der Viennale. Der Film gewann beim Luxemburg City Film Festival 2022 den „Grand Prix“ und beim La Roche-sur-Yon International Film Festival den „Prix Nouvelles Vagues Acuitis“.

Greenhouse PR

Hier wird der Film bundesweit gezeigt: rapideyemovies.de

25. Cinema! Italia! – Tournee

Dem deutschen Publikum bietet sich über Cinema! Italia! die einmalige Gelegenheit in den Genuss einer ganzen Reihe neuer italienischer Filme zu kommen, die ansonsten in Deutschland nie auf der Kinoleinwand zu sehen wären. Zudem trägt Cinema! Italia! dazu bei, dass einige dieser Filme es auch schaffen, verstärkt wahrgenommen zu werden und regulär in die deutschen Kinos zu kommen.

Cinema! Italia! präsentiert dem Publikum in Deutschland jährlich aufs Neue italienische Kultur und modernes italienisches Leben. Die Tournee greift über die unterschiedlichen Filminhalte vielfach genau das auf, was aktuell in der italienischen Gesellschaft diskutiert wird, wo Italiener Vorlieben oder alltägliche Sorgen haben. Sie bietet einen leicht zugänglichen, aber erlebnisreichen und spannenden Einblick in die Gegenwart und die Geschichte Italiens, in die Kultur, die mediterrane Lebensart – und zeigt die reizvollen Regionen dieses Landes. Die Originalfassungen (mit deutschen Untertiteln) garantieren ein authentisches und exklusives Erlebnis.

Die Veranstalter zur diesjährigen Tournee:

"25 Jahre Cinema Italia! Das ist eine beeindruckende Zahl, auf die wir alle gemeinsam – Veranstalter, Organisatoren, Förderer, Kinos und natürlich Sie, das Publikum – zu Recht ein wenig stolz sein dürfen. Auch unser Festival hat Höhe und Tiefen erlebt; gerade erst liegen zwei durch die Corona-Pandemie geprägte Jahre hinter uns. Wir wissen noch nicht, wie die Situation im Herbst sein wird, aber wir sehen unserer Jubiläums-Tournee voller Optimismus entgegen. Wir hoffen, dass es auch wieder gelingen wird, einige Gäste nach Deutschland zu holen. Das Programm soll wie jedes Jahr die Bandbreite des künstlerisch engagierten Filmschaffens in Italien widerspiegeln; erstmals haben wir auch einen großen Klassiker des italienischen Kinos mit aufgenommen.

In jedem Fall sind wir gespannt auf Ihre Meinung zu den ausgewählten Filmen – in den Kinos liegen die Stimmkarten aus. Denn mit Ihren Stimmen wird der Lieblingsfilm der Tournee gewählt, der dann im Dezember zum Abschluss den Cinema Italia-Publikumspreis erhält.

Wir danken dem Ministero per i Beni e le Attività Culturali und den Kulturinstituten in Berlin und Hamburg für ihre finanzielle Unterstützung, sowie allen weiteren italienischen Kulturinstituten, Kooperationspartnern, Freundschaftsgesellschaften und natürlich den teilnehmenden Kinos für ihr großes Engagement.

Sehr herzlich bedanken wir uns bei der Italienischen Botschaft in Deutschland, die wiederum die Schirmherrschaft für die Cinema Italia-Tournee übernommen hat.

Willkommen zur 25. Kinoreise durch Italien und buona visione! Bleiben Sie uns auch weiter treu!"

Die Filme der Tournee 2022:

Ariaferma - Verriegelte Luft

Calcinculo - Karussell

Come un gatto in tangenziale – ritorno a Coccia di Morto - Wie eine Katze auf der Autobahn – Die Rückkehr

Deserto rosso - Rote Wüste

Il legionario - Der Legionär

Welcome Venice - Welcome Venice

Hommage Marcello Mastroianni

Marcello Mastroianni (1924–1996) war einer der herausragenden Schauspieler der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, der in mehr als 150 Filmen seine Wandlungsfähigkeit in den unterschiedlichsten Genres, in leichten Komödien ebenso wie in existentiellen Dramen zeigte. Seine beeindruckende Leinwandpräsenz, sein melancholischer Blick und der unaufdringliche Charme, die Vielschichtigkeit seiner Darstellung sowie die Fähigkeit, ohne forcierten Ausdruck komplexeste Gefühlsregungen vermitteln zu können, machten ihn im europäischen Kino zu einer einmaligen Erscheinung.

Das Arsenal präsentiert bis zum 16. Oktober eine Auswahl von 16 Spielfilmen mit Marcello Mastroianni aus den 50er und 60er Jahren. Ergänzt wird das Programm um ein Porträt, aufgenommen von seiner Lebensgefährtin Anna Maria Tatò drei Monate vor seinem Tod im Herbst 1996.

Eine Filmreihe des Arsenal - Institut für Film und Videokunst, mit freundlicher Unterstützung des Italienischen Kulturinstituts Berlin

Weitere Informationen finden Sie hier und unter www.arsenal-berlin.de

Pier Paolo Pasolini: Decamerone

Film mit einführendem Kurzvortrag und anschließender Diskussion