Vereinigung Deutsch-Italienischer Kultur-Gesellschaften e.V. (VDIG) - Logo

| Extern

VDIG_ICIT-Perugia_Foto_Claudia_Schlicht

NEWS

vom 26.02.2024

Portrait

Das Istituto Tedesco Perugia

Deutsche Kultur in einem versteckten Winkel der Altstadt

Die Stadt Perugia liegt bekanntlich auf einem Hügel, wie die meisten Städte und Dörfer in Umbrien, dieser kleinen Region, südlich der Toskana, die auch das grüne Herz Italiens genannt wird. Das Istituto Tedesco hat seinen Sitz fast an der höchsten Stelle dieses Hügels in der Nähe der sogenannten Porta Sole. Ein geschichtsträchtiger Ort, wo nicht umsonst eine Steintafel angebracht ist mit einem Zitat aus Dantes Göttlicher Komödie „Bei Chiassos und Tupinos Wasserscheide, unfern des seligen Ubaldos Hügel, hängt ein Geländ, fruchtreich, in grünem Kleide, woher Perugia Frost und Glut vom Flügel der Winde fühlt“.

VDIG_Perugia_Foto_Claudia_Schlicht

Die Piazza Raffaello, wo tatsächlich oft, je nach Jahreszeit ein kalter oder warmer Wind weht, ist ein idyllisches Plätzchen, das etwas versteckt liegt, abseits des Corso Vannucci, der Hauptflanierstraße der Stadt. Es gibt keinen Verkehr, da hier die Gässchen zu klein für große Autos sind und nur Anwohner Zufahrtsrecht haben. So findet man oft Katzen, die sich auf den Mäuerchen sonnen ohne dass sie jemand dabei stört. Wenn man den Blick hebt hat man einen herrlichen Ausblick auf die umliegende Landschaft bis hin nach Assisi und zu dem dahinter thronenden Monte Subasio. Besonders ab Ostern, wenn die Tourismussaison beginnt, findet man hier oft Urlauber*innen, die das Fresko von Raffaello bewundern wollen, das sich im gleichen Gebäude des Istituto Tedesco befindet. Die Peruginer finden dagegen ihren Weg nur selten hier hoch, außer wenn sie irgendwann den Wunsch haben, Deutsch zu lernen, eine Deutschprüfung zu machen oder an einer Veranstaltung zur deutschen Kultur, wie zum Beispiel einem Filmabend teilzunehmen. Nachdem ein neuer Besucher dann zunächst durch die umliegenden Gassen irrt, da selbst Google-Maps sich hier nicht zurechtfindet, und anschließend durch die Gänge und Treppen des ehemaligen Klosters geistert, und wir ihn oder sie nicht selten irgendwo abholen müssen, kommt dann die Reaktion: „Nun lebe ich bereits seit 20, 30, 40 Jahren in Perugia, aber hier oben war ich noch nie…“ Meist wird dann noch hinzugefügt, wie schön es doch hier oben sei aber auch wie unpraktisch, da man das Institut nicht mit dem Auto erreichen kann.

VDIG_ICIT-Perugia_2_Foto_Claudia_Schlicht

Das Istituto Tedesco Perugia gibt es nun seit gut 30 Jahren und es gehört zu dem Netz der über 30 deutsch-italienischen Kulturgesellschaften, die vom Goethe-Institut koordiniert werden. Wie aus unserem Statut hervorgeht, ist das Ziel unseres Instituts die Vermittlung der deutschen Sprache und Kultur in Perugia und Umgebung. Dazu gehören ganz unterschiedliche Aktivitäten, einerseits Deutschkurse und -prüfungen, andererseits kulturelle Veranstaltungen, wie Filmreihen, Konzerte, Vorträge und nicht zuletzt Veranstaltungen, die sich direkt an Schulen richten. Denn, obwohl Perugia sogar zwei Partnerstädte in Deutschland hat, Potsdam und Tübingen, Jahr für Jahr zahlreiche Touristen aufnimmt und viele Firmen mit Deutschland wichtige Handelsbeziehungen führen, wird die deutsche Sprache kaum an den öffentlichen Schulen unterrichtet. Oft wird die deutsche Sprache als hart oder zu schwierig empfunden und die Schüler*innen und Schulen entscheiden sich für das melodischere und dem Italienischen ähnlichere Spanisch. Hier versuchen wir mit Kreativität einzugreifen und durch lustige und spannende Projekte, Vorurteile gegen die deutsche Sprache abzubauen und die Schüler*innen für die Sprache zu begeistern.

www.istitutotedescoperugia.it

Claudia Schlicht
Fotos: Claudia Schlicht

 

Vereinigung Deutsch-Italienischer Kultur-Gesellschaften e.V. (VDIG) - Navigationspfeil
News-Übersicht
Copyright © VDIG Vereinigung Deutsch-Italienischer Kultur-Gesellschaften e.V.
Gestaltung und Umsetzung:
www.intro-design.de