Sprache

oli - omaggio alla lingua italiana

Wir lieben italienisch

Die italienische Sprache verliert in Deutschland immer mehr an Bedeutung, beispielsweise werden im Bereich der Universitäten Stellen gestrichen und Abteilungen geschlossen. An den Schulen gewinnen andere Sprachen immer mehr an Einfluss. Die VDIG initiierte daher 2017 das Projekt oli - omaggio alla lingua italiana - wir lieben italienisch (zunächst: offensiva lingua italiana) mit dem Ziel, Italienisch allgemein wieder mehr in das Interesse der Öffentlichkeit zu rücken. oli heißt: engagiertes und selbstbewusstes Eintreten für die Verbreitung der italienischen Sprache – und dazu laden wir Sie herzlich ein.

Angesprochen sind neben den VDIG-Mitgliedsgesellschaften, die aufgrund ihrer Ausrichtung und Satzung naturgemäß auch die Förderung der italienischen Sprache im Auge haben, weitere Partner, Vereine, Institutionen, die sich spartenübergreifend mit dem Thema beschäftigen: Literatur, Musik, Kinder, Bücher, Schulen, Universitäten, Film – es gibt viele Mittel und Wege, die italienische Sprache stärker zu fördern und zu gebrauchen.

oli ist eine Art „progetto in movimento“: es ist also nicht ein klar definiertes Ziel zu erreichen, mit dem das Projekt beendet ist. Wir wollen eher den Aufbau eines Netzwerkes und die Motivation von Partnern erreichen, Italienisch mehr zu integrieren.

Die Projekte im Einzelnen

VDIG-Lesemarathon

ITALIEN(ISCH) in NRW: Aus Tradition stark in die Zukunft!

oli - Videoaktion

Weitere Aktionen und Projekte

CD „Parla la lingua italiana“

Postkartenaktion

Umfrage zur Sprachoffensive Italienisch

Partner und Unterstützer

Andreas Rossmann, freier Mitarbeiter der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Associazione Italiana di Germanistica

Dott.ssa Cinzia Tanzella, Institut für Romanistik 4, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf: Podcast

Georg-Büchner-Schule Stadtallendorf

Gute Ideen Verlag, Kinderbuch „Die kleine Wolke/Nuvoletta“

Herwarth Böhmer (Gesang), Paul Wuthe (Produktion)

Initiative „Italiano a Passau“

Istituto Italiano di Cultura Berlin

Renzo Brizzi, VDIG-Kuratoriumsmitglied und Journalist

Prof. Dr. Daniel Reimann, VDIG-Kuratoriumsmitglied und wissenschaftlicher Berater

Enrico Serena, Ruhr-Universität Bochum, Fakultät für Philologie, Romanisches Seminar

VDIG-Mitgliedsgesellschaften

Copyright © VDIG Vereinigung Deutsch-Italienischer Kultur-Gesellschaften e.V.
Gestaltung und Umsetzung:
www.intro-design.de