Vereinigung Deutsch-Italienischer Kultur-Gesellschaften e.V. (VDIG) - Logo

| Extern

VDIG_Logo_Bergamo_Brescia_2023

NEWS

vom 09.12.2022

Kulturhauptstadt

Italienische Kulturhauptstadt 2023: Bergamo und Brescia

Eröffnung ab 20. Januar 2023

Ein Territorium durch Kultur verändern: Bergamo und Brescia, Gebiete der gehaltenen Versprechen, erzählen ihre Geschichten in einem Jahr, welches der bewusste Beginn eines großen sozialen, industriellen und urbanen Projekts sein soll. Ein ziviles Projekt, das von den Gemeinschaften ausgeht und die Kultur in den Mittelpunkt stellt: Kunst, Wissenschaft, Denkmäler und Archäologie, Paläste, Landschaften, Routen, Verkostungen, aber auch Dienstleistungen, Sozial- und Bildungsprojekte, Abhilfe bei Verletzlichkeit und sozialer Marginalität.

Die italienische Kulturhauptstadt 2023 wird die Form eines dichten Programms mit 100 Großprojekten annehmen, das von weiteren 500 Initiativen gekrönt wird, die im Laufe des Jahres dank der Initiative zahlreicher Einrichtungen in der Region Bergamo und Brescia, die sich vernetzt und gemeinsam geplant haben, Gestalt annehmen werden: Stiftungen, Vereine, öffentliche Einrichtungen, Unternehmen und Universitäten. Dazu gehören mehr als 90 Projekte, die von der Fondazione Cariplo zusammen mit den Gemeinschaftsstiftungen von Bergamo und Brescia mit 3,5 Mio. EUR für die kulturelle Förderung finanziert wurden.

Für den Dreijahreszeitraum 2021-2023 haben die beiden Kommunen Investitionen in Höhe von insgesamt 158 Millionen Euro geplant, die infrastrukturellen Maßnahmen zugunsten einladenderer, engagierterer und nachhaltigerer Städte zugute kommen sollen. Zwischen Bergamo und Brescia wurden Verbindungswege für neue Modelle des nachhaltigen Tourismus und zur Aufwertung des historischen und künstlerischen Erbes geschaffen, darunter ein Fußgängerweg - die "Via delle due sorelle" - und ein 75 km langer Radweg, der die Unesco-Routen in den beiden Städten, 800 historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten und drei Regionalparks miteinander verbinden wird.

Es wurden Projekte mit Kultureinrichtungen, Verbänden und Pflegeeinrichtungen für neue Lösungen in Richtung integrativer Modelle für das Erleben von Kultur ins Leben gerufen; Partnerschaften zwischen Firmen, den Universitäten und der Confindustria von Bergamo und Brescia für Projekte, die der Entwicklung des Sozialen, der Lebensmöglichkeiten für junge Menschen und neuer Arbeitsformen dienen.

Intesa Sanpaolo unterstützt die Veranstaltung auch im Rahmen von Progetto Cultura, dem Mehrjahresprogramm der Bank für kulturelle Aktivitäten, das wissenschaftliche Beiträge zur Förderung von Initiativen von großem historischem und künstlerischem Wert in beiden Gebieten leistet.

Der Veranstaltungskalender wird mit einer großen Eröffnungsfeier am 20., 21. und 22. Januar 2023 in beiden Städten eröffnet. Kurz darauf findet in beiden Städten das von A2A organisierte Festival der Lichter statt: Brescia (10. bis 19. Februar) und Bergamo (17. bis 26. Februar) werden zu Open-Air-Kunstgalerien, auch dank der Anwesenheit namhafter nationaler und internationaler Künstler. Das Lichterfest wird einige der symbolträchtigen Orte der Kulturhauptstadt aufwerten: in Brescia das Schloss und das archäologische Gebiet, in Bergamo eine gegliederte Route zwischen dem oberen und dem unteren Teil der Stadt.

Bereits in den ersten Monaten des Jahres werden das GAMeC, die Accademia Carrara und das Museo delle Storie in Bergamo sowie die von der Fondazione Brescia Musei verwalteten prestigeträchtigen Ausstellungsorte und der Palazzo Martinengo in Brescia die Besucher mit herausragenden Ausstellungen im Programm 2023 empfangen. Außerdem wird am 29. Januar das Neue Museum des Risorgimento im Schloss von Brescia eingeweiht.

Bergamo und Brescia haben sich zusammengetan, um ihre Erfahrungen mit historischen Ereignissen, die sich eines wachsenden Erfolgs erfreuen, aufzuwerten und mit der breiten Öffentlichkeit zu teilen, und werden 2023 Sonderausgaben präsentieren. Aus Brescia die Mille Miglia, das Opernfestival im Teatro Grande und das Musikfestival. Aus Bergamo das Donizetti-Opernfestival, die Donizetti-Nacht und das Bergamasker Filmtreffen.

Weitere wichtige Veranstaltungen finden in beiden Städten statt: das Internationale Klavierfestival von Brescia und Bergamo, das die beiden Städte seit 60 Jahren verbindet; das Projekt Città del Jazz, das von der Stiftung des Donizetti-Theaters und der Stiftung des Teatro Grande organisiert wird und Bergamo Jazz und La Grande Notte del Jazz in Brescia zusammenbringt; die Ensembles Take Off aus Brescia und Panorchestra aus Bergamo, an denen junge Jazzmusiker aus Brescia und Bergamo in Zusammenarbeit mit Solisten von nationalem und internationalem Rang teilnehmen.

Die Welt der Musik und des Theaters, die seit jeher im Mittelpunkt des kulturellen Angebots der beiden Städte stehen, wird in den großen Theatern von Bergamo (Teatro Donizetti und TTB – Teatro Tascabile Bergamo) und Brescia (Teatro Grande und CTB – Centro Teatrale Bresciano) außergewöhnliche Konzert- und Theatersaisons mit neuen Opernproduktionen von großen Komponisten wie Gaetano Donizetti und Giacomo Puccini sowie Theaterproduktionen, die Italo Calvino gewidmet sind, hervorbringen. Die Veranstaltungen werden die geschlossenen Spielstätten der Theater verlassen, um die städtischen Räume zu erreichen: Plätze, Bahnhöfe, Stadtviertel und Vorstädte.

Dank der Gelegenheit, zur Kulturhauptstadt Italiens ernannt zu werden, werden Bergamo und Brescia der Öffentlichkeit helfen, aus der "Informationsblase", in die wir eingetaucht sind, herauszukommen und das zu entdecken, was noch nie zuvor gesehen oder betrachtet wurde. Die beiden Städte liegen zwar außerhalb der üblichen Touristenströme, aber das macht sie nicht weniger attraktiv: Hier treffen jahrtausendealte Traditionen und innovative Realitäten, majestätische Naturlandschaften und historische Denkmäler, Gastronomie und Weltoffenheit und vieles mehr aufeinander. Es gibt viel zu entdecken.

bergamobrescia2023.it

 

 

 

 

 

Vereinigung Deutsch-Italienischer Kultur-Gesellschaften e.V. (VDIG) - Navigationspfeil
News-Übersicht
Copyright © VDIG Vereinigung Deutsch-Italienischer Kultur-Gesellschaften e.V.
Gestaltung und Umsetzung:
www.intro-design.de